Header_News_Unterseite_Final

IMA News

Header_Social_Media_Azubi2021_Deutsch

Herzlich willkommen! Wir freuen uns, neue Gesichter bei der IMA Dresden begrüßen zu dürfen.
Die neuen Azubis beginnen heute am 1. September ihre Tätigkeit bei uns. Wir begrüßen herzlich im Team und wünschen einen guten Start:

  • Elisabeth Scheel – Werkstoffprüferin Metalltechnik
  • Vincent Schwandt – Industriemechaniker
Auch 2022 bieten wir wieder die zuvor genannten Ausbildungsstellen an. Außerdem können Interessierte jederzeit bei einem Praktikum oder bei Probearbeitstagen an der Seite eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin, uns und die Arbeit bei der IMA Dresden kennenlernen. Kontaktieren Sie uns dazu gerne! [...]

Mehr erfahren
Header_Social_Media_Silent_Air_Taxi_Deutsch

Der regionale Flugverkehr der Zukunft kann nur nachhaltig, geräusch- und emissionsarm sein. Die IMA Dresden als innovatives, akkreditiertes Prüfzentrum und Zertifizierungsstelle gehört zu einem Konsortium, das ein Flugzeug für die kommenden Anforderungen und Generationen bauen will: das „Silent Air Taxi E-SATstart“, kurz „E-SATs“. Das besonders leise und wirtschaftliche elektrohybride Kleinflugzeug wird von der RWTH Aachen, der TU Hamburg und acht Technologie-Firmen entwickelt. In Kooperation mit dem Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen führen wir Strukturtests durch, deren Ergebnisse in der Fertigung eines Prototyps der Flügelbauweise einfließen. Es werden Methoden entwickelt, um die Flügelstruktur anhand von Festigkeits- [...]

Mehr erfahren
Header_Social_Media_Materialographie_Herz_Deutsch

Nicht überraschend also, dass sich diese Liebe sogar unter dem Rasterelektronenmikroskop zeigt. Über solche Überraschungen freut sich das Team im Materialographielabor immer besonders. Die Leidenschaft für Materialprüfungen hört bei uns eben nicht an der Oberfläche auf. Unser akkreditiertes Materialographielabor nimmt sowohl metallische als auch nichtmetallische Werkstoffe unter die Lupe und ermöglicht es uns Aussagen über die Beschaffenheit sowie Qualität von Materialien zu treffen. Hochauflösende bildgebende Verfahren erlauben uns, verborgene Dinge sichtbar zu machen. Mehr dazu hier: Materialographie [...]

Mehr erfahren
Header_Social_Media_Kx8_Medlab_Deutsch

Wann ermüden Hüft-, Knie-, Ellenbogen- oder Wirbelimplantate? Das untersuchen zehn Prüfmaschinen bei der IMA Dresden, die erst vor Kurzem auf den Stand der Technik gebracht wurden. Wir haben auf ein servohydraulisches Antriebskonzept umgerüstet sowie ein neues Mess- und Steuersystem installiert – mit dem Ergebnis einer optimierten Regelgüte und einer verbesserten Prozesssicherheit. Als akkreditiertes und anerkanntes Prüflabor (DIN EN ISO/IEC 17025:2018) für Medizinprodukteprüfungen unterstützen wir Hersteller, Ärzte und Sachverständige im Bereich Zulassungsprüfungen, Schadenanalyse sowie Forschung und Entwicklung von Medizinprodukten. Die Durchführung erfolgt nach genormten Prüfmethoden, wie z. B. ISO 7206-2, -4, ASTM F1800 und [...]

Mehr erfahren
Header_Social_Media_Metalle_Kameratechnik_Deutsch

Gestochen scharf: Unser Labor für Materialographie verfügt nun über neue Progress Gryphax®ARKTUR-Kameras von Jenoptik und entsprechende Software von Imagic für makro- und mikroskopische Anwendungen. Damit profitieren unsere Kunden von noch hochwertigeren Bildern. Gleichzeitig verbessern und erleichtern das moderne Bildmanagementsystem und Möglichkeiten wie die automatische Berichtserstellung unsere internen Prozesse. Diese Neuanschaffung ist für uns eine Investition in die hohe Qualität, für die wir stehen. Was unserer Labor für Materialographie leistet, erfahren Sie hier: https://www.ima-dresden.de/leistungen/werkstoffe/materialographie/ [...]

Mehr erfahren
Header_Social_Media_Sprunggelenk_Implantat_Deutsch

Die IMA Dresden hat die erste Verschleißprüfung von Sprunggelenkimplantaten nach ISO 22622:2019 erfolgreich durchgeführt und so zugleich das Prüfportfolio im Bereich der Medizinprodukte erweitert. Die geprüften Implantate müssen einigem standhalten: Die Prüfung dauert fünf Millionen Gesamtzyklen an. Untersucht werden die Sprunggelenksimplantate im Verschleißsimulator mit einer Kapazität von 8 Prüfstationen. Zur gleichen Zeit können an dem Prüfstand die Durchführung von zwei Standardprojekten und drei Verschleißpaarungen plus einer belasteten Referenzpaarung realisiert werden. Dabei können sowohl Weg- als auch Kraftgeregelte Belastungsprofile gefahren werden. Wir sind stolz auf unsere Ingenieure aus dem Fachbereich der Medizinprodukteprüfung [...]

Mehr erfahren
Header_Social_Media_Bhf_Schluechtern_Deutsch

Die IMA Dresden stellte sich kürzlich einer spannenden Aufgabe: Wie alt und wie sicher ist der Stahl einer Treppeneinhausung aus dem Jahr 1868? Der Blick in alte Unterlagen des Gebäudes auf dem Bahnhof Schlüchtern in Hessen reicht dafür nicht und ist in diesem Fall auch nicht möglich, da keinerlei technische Unterlagen mehr existieren. Um dennoch herauszufinden, welche Qualität - mechanische Eigenschaften, Schweißeignung, neuzeitliche Alternativen -  der dort verbaute Stahl hat, wie es sich mit Korrosion und dem Zustand der Fügeverbindungen verhält, haben unsere Experten der Materialographie vor Ort Materialproben entnommen, die jetzt in unserem Labor im Auftrag der Sächsischen Bau GmbH untersucht werden. Diese soll das Gebäude erhalten [...]

Mehr erfahren

Wir holen die Straße zu uns in das Labor und simulieren Umweltbedingungen an den Innovationen von morgen. Denn mechanische Schwingungen oder stoßartige Belastungen können Einfluss auf das Material, das Funktionsverhalten und die Lebensdauer haben. Unsere Ingenieure ermitteln die Belastbarkeit der Produkte unter Real- und Extrembedingungen. Die Schwingungsprüfung ist besonders geeignet zur Prüfung von Bauteilen, Baugruppen und Subsystemen wie zum Beispiel Tanks, An- und Aufbauteile, Abgasanlagen, Dach- und Heckträgersysteme, Frontendmodule, Kühlersysteme und vielem mehr. Mehr erfahren Sie dazu hier: Umweltsimulation [...]

Mehr erfahren
Header_Social_Media_Leichtbausymposium_Deutsch

Nachhaltige #Luftfahrt. Dass der Grundstein dafür auch in #Sachsen gelegt wurde – darüber wird unser Kollege Dr. Silvio Nebel beim Internationalen Dresdner Leichtbausymposium am Freitag, 18. Juni sprechen. Silvio Nebel, Head of Department Aerospace Test bei IMA Dresden, wird in seinem Vortrag um 9:15 Uhr die Entwicklungen der IMA für moderne Test- und Qualifikationsmethoden neuartiger Leichtbaustrukturen der Luft- und Raumfahrt skizzieren. Ein thematischer Schwerpunkt dabei: Metallische Strukturen und Bauweisen aus Faserverbundwerkstoffen. Das Leichtbausymposium findet am 17. und 18. Juni zum 24. Mal in der sächsischen Landeshauptstadt statt und hat sich als Diskussionsplattform für einen Wissens- und Erfahrungstransfer zwischen Wissenschaft, [...]

Mehr erfahren
Header_Social_Media_Merit_Kunststoffe_Deutsch

IMA Dresden bleibt NADCAP-akkreditiert. Der schon 2020 erreichte und in der Luft- und Raumfahrtbranche begehrte MERIT Status konnte nach 2020 auch 2021 gehalten werden. Damit wurden Arbeit und Qualität der IMA Dresden zum dritten Mal in Folge ohne Nichtkonformität und mit dem MERIT Status ausgezeichnet. In diesem Jahr wurde der Umfang um 5 neue Scopes auf nun 19 Scopes erweitert. Das ist ein großer Erfolg unserer Abteilung für Kunststoffe und Verbundwerkstoffe, auf den alle Beteiligten mit Recht stolz sind. Das diesjährige erneute NADCAP-Audit haben wir ohne jede Abweichung einwandfrei bestanden und sind erneut akkreditiert. Es bescheinigt uns, dass die vorgeschriebenen, internationalen Normen, Richtlinien und Qualitätsstandards in unseren [...]

Mehr erfahren