Header_Optische_Messung

Optische Messverfahren

Berührungslose Messung und zerstörungsfreie Prüfung durch optische Messverfahren.

Durch hochmoderne Messtechniken wie Digital Image Correlatin (DIC), Trigonometrie, Fokusvariation oder konfokale Mikroskopie, Laser- oder Weißlicht-Interferomatrie (WLI), Hochgeschwindigkeits-Digital-Video oder auch Thermographie wird sichtbar und numerisch messbar gemacht, was dem menschlichen Auge verborgen bleibt. Bei einer Vielzahl unterschiedlichster Untersuchungen, tragen die Resultate der optischen Messtechniken zu einem maßgeblichen Erkenntnisgewinn bei.

Die Fähigkeiten der optisch- bzw. kamera-basierten Mess- und Analyseverfahren ergeben ein weites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten:

  • Rückführbar kalibrierte Vermessung von 2D und 3D Objekten
  • Normgerechte Ermittlung von Oberflächenrauheiten (auch auf 3D-gewölbten Flächen)
  • Überwachung unterschiedlichster Strukturen mittels Visualisierung von Verformungen, Verschiebungen und Dehnungen bei statischen und dynamischen Lastfällen
  • Messung von Temperatur-Verteilungen und Auffinden von lokalen Belastungsspitzen mittels Thermographie
  • Langzeiterfassung hochfrequenter Schwingformen

Unser Leistungsspektrum

header_Medizinprodukte

Medizinprodukte

Bei der Zulassung und Entwicklung von Medizinprodukten unterstützen wir insbesondere mit Festigkeits- und Verschleißprüfungen von Gelenkendoprothesen, Osteosyntheseprodukten, Traumatologie-Produkten, chirurgischen Instrumenten und Hautklebern nach Norm- oder Sonderprüfverfahren.

Mehr erfahren
header_schiene

Schienenfahrzeuge

In unserem Prüf- und Entwicklungszentrum prüfen wir sämtliche Schienenfahrzeugkomponenten und Werkstoffe auf Festigkeit und Lebensdauer. In puncto Produkt- und Betriebssicherheit sowie Qualitätssicherung bündeln wir in unserem Haus die Kräfte aus den Bereichen Erprobung und Test-Design mit Messung, Berechnung, Simulation und Festigkeitsnachweis sowie Konstruktion.

Mehr erfahren
Header_Automobil3

Automobile

Leistungsstark für jeden Fahrzeugtyp – unsere Festigkeitsversuche, Zulassungsversuche oder Entwicklungsversuche sind für die Überprüfung der Betriebsfestigkeit und Lebensdauer von Automobilbauteilen und -komponenten, medienführenden Systemen, elektrischen Komponenten sowie Werkstoffen nachweislich zuverlässig.

Mehr erfahren
header_luftfahrt2

Luftfahrt

Sei es für den Nachweis der Lebensdauer oder für die Zulassung des Flugzeugbauteils - im Sinne zuverlässiger Resultate prüfen, simulieren oder berechnen die IMA-Ingenieure jegliche Konstruktionsgruppen eines Flugzeuges wie z. B. Rumpfwerke, Tragwerke, Leitwerke, Fahrwerke und Triebwerke sowie Interieurkomponenten.

Mehr erfahren
Header_Materialographie_Ansicht

Materialographie

Ob zur Qualitätssicherung, Schadensfallanalytik oder für Forschung und Entwicklung – in unseren akkreditierten Materialographielaboren nehmen wir sowohl metallische als auch nichtmetallische Werkstoffe unterschiedlichster Zusammensetzung mit qualitativen und quantitativen Charakterisierungsverfahren unter die Lupe. Dies beinhaltet auch die Probenpräparationsverfahren und bis hin zur Analyse, Bewertung und Dokumentation der mikroskopischen Untersuchungsergebnisse.

Mehr erfahren
Header_Schadensanalyse_Ansicht_2

Schadensanalysen

Ursachen und Auswirkungen experimentell ermitteln - wir bewerten Schadensfälle und unterstützen so bei der Ursachenklärung. Unsere erfahrenen Ingenieure helfen Ihnen, unerwünschte Schadensphänomene bis ins Detail zu ergründen – etwa mittels Materialographie, akustischer Schadensdetektion oder zerstörungsfreien Prüfverfahren.

Mehr erfahren
Header_Materialpruefung_Kunststoffe_Ansicht

Materialprüfung Kunststoffe und Verbundwerkstoffe

Vom Grundwerkstoff über die Fertigungstechnologie bis zur Zulassung des fertigen Produktes - unsere Werkstoffprüfungen sind DAkkS- und NADCAP-akkreditiert. Dies umfasst sowohl statische, zyklische und dynamische Prüfungen als auch statische Langzeitprüfungen, inklusive Probenfertigung.

Mehr erfahren
Header_Materialpruefung_Metalle_Ansicht2

Materialprüfung Metalle

Unsere Werkstoffspezialisten begleiten Sie bei der Durchführung Ihrer Prüfprogramme sowie Standardisierung, Zulassung und Zertifizierung von Werkstoffen oder Herstellungsverfahren. Dabei stehen wir während des gesamten Prüfablaufs an Ihrer Seite, von der Beratung, Versuchsplanung und Probenfertigung, über die Prüfung an sich bis hin zum fertigen Prüfbericht.

Mehr erfahren
Header_ZFP_Ansicht

Zerstörungsfreie Prüfung

Zur Untersuchung der Schädigung bei der Bauteilprüfung, bei der Aufklärung von Schadensfällen, als Werkzeug der Qualitätskontrolle und vorallem zur Wartung und Instandhaltung setzen wir zahlreiche zerstörungsfreie Prüfverfahren ein. Qualifiziert nach den Normen ISO 9712 und EN 4179 führen wir Prüf- und Inspektionsaktivitäten für nahezu alle Branchen einschließlich der Luftfahrt aus.

Mehr erfahren

 

Alle Technologien können als normgerechte Einzelprüfung oder unterstützende bzw. ergänzende Analyseverfahren bei der Durchführung verschiedenster Prüfszenarien Anwendung finden. Der Einsatz dieser Systeme kann wahlweise in den Laboren der IMA Dresden, teilweise aber auch mobil bei Ihnen vor Ort erfolgen.

Gern entwickeln unsere Ingenieure ein auf Ihren Anforderungsbereich zugeschnittenes Prüfkonzept, in welches unser langjähriges Know-How mit Optischen Messverfahren einfließt. So war die IMA Dresden beispielsweise vor bereits mehr als 20 Jahren der erste deutsche Industrie-Anwender des DIC-Systems ARAMIS zur optischen In-situ-Dehnungsmessung an Flugzeug-Strukturen im Test.

Einsatzmöglichkeiten optischer Messverfahren

  • Zerstörungsfreie und berührungslose Messungen
  • Messung geometrischer Maßhaltigkeit an 2D und 3D Objekten
  • Geometrisch referenzierte Messungen – flächig und stereoskopisch bis 360° umlaufend
  • Fläche, Volumen und örtliche Auflösung nach Bedarf wählbar
  • Prüffrequenzen bis zu 2 kHz für Langzeitmessungen (Lebensdauer, Ermüdung, Kriechen)
  • Verschiebungen und Verformungen mit 6DoF, Dehnungen
  • Normgerechte Ermittlung von digitalen 3D-Formen, Konturen, Maßen, Rauheitsangaben
  • Vergleich mit bzw. Übernahme/Übergabe von Datensätzen aus/in CAD und FEM zum Reverse Engineering mittels standardisierter Daten-Schnittstellen

Technologien

  • 3D optische Messungen und Digital-Image-Correlation mit ARAMIS 12M
  • Trigonometrie und Messpunkterfassung mit TRITOP, Theodolit oder Laser-Tracker
  • Messungen und Dokumentation mittels Digital-Video und Hochgeschwindigkeitskameras bis 10 kHz
  • großflächige 3D-Vermessungen und Reverse-Engineering mittels Laser-Tracker-Scanning
  • mikroskopische 3D-Oberflächenanalysen und Rauheitsermittlung nach Norm

Anwendungsbereiche

  • Werkstoffe: Kunst- und Verbundwerkstoffe, Metalle
  • Materialographie, Material-Kenngrößen
  • Dehnungen, Felder, Inhomogenitäten
  • Ermüdung, Versagen, Rissfortschritt
  • Schwingungen, Eigenfrequenzen

Einsatzfelder nach Branchen

  • Raum- und Luftfahrt: Rumpfelemente, Schale, Leitwerke, Fahrwerke, Interieur, Baugruppen
  • Schienenfahrzeuge: Wagenkästen, Drehgestelle, Radsätze, Antriebe, Interieur, Baugruppen, Schienensysteme
  • Automobil: Fahrzeugstrukturen, Fahrwerke, Antriebsstrang, Baugruppen
  • Transport / Baumaschinen: Tragwerke, Fahrwerke, Getriebe, Hebelsysteme, Großkomponenten, Antriebe, Kraftübertragung, Baugruppen
  • Medizinprodukte: Implantate, Prothesen, Bewegungsabläufe, OP-Werkzeuge, Orthopädie-Hilfsmittel