Bild ohne Informationen hinterlegt
  • AKTUELL
  • UNTERNEHMEN
  • QUALITÄTSMANAGEMENT
  • BRANCHEN
  • LABORAUSSTATTUNG
  • DOWNLOAD
  • KARRIERE
  • KONTAKT
Aktuell
  • BAUTEILPRÜFUNG
  • WERKSTOFFPRÜFUNG
  • BAUPRODUKTEPRÜFUNG
  • SCHWINGUNGSPRÜFUNG
  • ELEKTRISCHE PRÜFUNG
  • ENGINEERING
  • MESSUNGEN
  • ZERSTÖRUNGSFREI PRÜFEN
  • INFORMATIONSSYSTEME
  • TRAINING

Aktuelles

02. Januar 2017
Neue Features bei WIAM® fatigue Rifest
IMA Dresden informiert über Neuigkeiten zu WIAM® fatigue RIFEST, dem Softwareprogramm für den rechnerischen Festigkeitsnachweis nach FKM-Richtlinie im Konstruktionsprozess und in der Beanspruchungsanalyse.

In der neuen Version 2.1.8 bieten wir Ihnen ab sofort die Berechnungsmöglichkeit mit dem Kerbspannungskonzept für Schweißnähte an. Außerdem können Sie Ihre Kollektive aus txt- bzw. xml-Dateien in den Kollektivmanager laden und ein Nachweisstellenbild integrieren.

Unsere Kunden erhalten dieses Update im Rahmen Ihrer aktuell laufenden Verträge und wurden durch unser Mailing informiert. Bei Fragen können Sie sich gern an Frau Goedecke wenden: Tel.: 0351 8837-2804, E-Mail: denise.goedecke@ima-dresden.de

Sind Sie schon länger auf der Suche nach einem schnellen Einzelstellnachweis? Dann haben wir hier die Lösung: WIAM® fatigue Rifest unterstützt Sie bei der Berechnung. Nähere Informationen Mehr >>
19. Dezember 2016
Bild ohne Informationen hinterlegt
Standard-Prüfmethoden zur Ermittlung der Festigkeitseigenschaften von metallischen Knochenschrauben - ASTM F543
Auf dem Gebiet der Osteosynthese-Implantate haben wir in unseren Prüfmaschinenbestand investiert und einen Rotationsprüfstand zur dynamischen und statischen Torsionsprüfung kleiner Lasten u.a. von Knochenschrauben nach ASTM F543 neu entwickelt.
Der Versuchsstand ermöglicht einen höheren Drehwinkel, mit dem die Knochenschraube in das definierte Gegenmaterial eingedreht wird (bis zu 10 Umdrehungen).
Modernste Mess- und Regelungstechnik und speziell auf die Anforderungen ausgelegte Spezifikationen führen zu schnelleren Prüfdurchläufen, wovon auch Sie profitieren werden.
Spezifikationen:
  • Kraft (+/-250 N)
  • Weg (+/-10 mm)
  • Winkel (3.600°)
  • Torsionsmoment (+/-5 Nm).

Alle weiteren Bausteine bei der Ermittlung der Festigkeitseigenschaften von metallischen Knochenschrauben wie zum Beispiel Auszugsversuch und Biegeversuche bieten wir ebenfalls an. Profitieren Sie von unserem umfangreichen Service.
 Mehr >>
19. Dezember 2016
Bild ohne Informationen hinterlegt
Erweiterung Medizinprodukteprüfung: Mikrostrukturanalyse metallischer Implantatbeschichtungen
Das Fachgebiet Materialographie der IMA Dresden erweitert sein Leistungsspektrum um die Analyse von metallischen Implantatbeschichtungen. Die Dienstleistung beinhaltet die Anfertigung von Schliffbildern aus Kundenmaterial. Die Proben können finale Implantatprodukte oder spezielle Beschichtungsrohlinge sein. Das Schliffbild kann u.a. auf die Parameter Schichtdicke, Porenanteil und Porengröße ausgewertet werden.  Mehr >>

Ansprechpartner

Lucienne Reppe
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing
Tel.: +49 (0)351 8837-6253
Fax: +49 (0)351 8837-6312
E-Mail: E-Mail schreiben
© IMA, 2011 - 2014