Bild ohne Informationen hinterlegt
  • AKTUELL
  • UNTERNEHMEN
  • QUALITÄTSMANAGEMENT
  • BRANCHEN
  • LABORAUSSTATTUNG
  • DOWNLOAD
  • KARRIERE
  • KONTAKT
IMA Betriebsstätte Industriegelände
  • BAUTEILPRÜFUNG
  • WERKSTOFFPRÜFUNG
  • BAUPRODUKTEPRÜFUNG
  • SCHWINGUNGSPRÜFUNG
  • ELEKTRISCHE PRÜFUNG
  • ENGINEERING
  • MESSUNGEN
  • ZERSTÖRUNGSFREI PRÜFEN
  • INFORMATIONSSYSTEME
  • TRAINING

20. März 2007 Das Unternehmen agiert dort, wo Betriebsfestigkeit, Lebensdauer und Zuverlässigkeit Themen sind – in der Luftfahrt-, Schienenfahrzeug- und Kraftfahrzeugtechnik, in der Kunststoff- und Metallindustrie, in der Windenergietechnik. Nach Jahren kontinuierlich steigenden Umsatzes und wachsender Belegschaft hat der Betrieb an seinem Stammsitz am Dresdner Flughafen nun selbst eine Belastungsgrenze erreicht. Vorhandene Flächen sind vollständig ausgenutzt, unverändert positive Perspektiven haben eine Expansion unumgänglich gemacht.

Mit einem Grundstück im Industriegelände Dresden-Nord konnte das Unternehmen ein seinen Zwecken dienliches Objekt erwerben. Besonders Tests an Schienenfahrzeugen, Kraftfahrzeugen, an Kunststoffprodukten und Rotorblättern für Windkraftanlagen sollen künftig auch hier laufen. Anstelle eines Neubaus auf der grünen Wiese leistet die IMA mit dem Vorhaben einen Beitrag zur Wiederbelebung des traditionsreichen und architektonisch wertvollen Industrieareals am Rande der Dresdner Heide.

Der Gebäudekomplex auf dem ca. 23000 Quadtratmeter großen Grundstück wurde in den 1950er Jahren vom VEB Strömungsmaschinenbau errichtet und gehörte zuletzt dem Krefelder Industrieausrüster Siempelkamp. Weitere Bereiche der ca. 5000 Quadratmeter messenden Halle sowie das mehrstöckige Bürogebäude werden nach einem Konzept der Acerplan Planungsgesellschaft GmbH schrittweise saniert und in Betrieb genommen.

© IMA, 2011 - 2014