Bild ohne Informationen hinterlegt
  • AKTUELL
  • UNTERNEHMEN
  • QUALITÄTSMANAGEMENT
  • BRANCHEN
  • LABORAUSSTATTUNG
  • DOWNLOAD
  • KARRIERE
  • KONTAKT
IMA Dresden
  • BAUTEILPRÜFUNG
  • WERKSTOFFPRÜFUNG
  • BAUPRODUKTEPRÜFUNG
  • SCHWINGUNGSPRÜFUNG
  • ELEKTRISCHE PRÜFUNG
  • ENGINEERING
  • MESSUNGEN
  • ZERSTÖRUNGSFREI PRÜFEN
  • INFORMATIONSSYSTEME
  • TRAINING

1. September 2005 AIRBUS Deutschland GmbH teilt mit:
"In Dresden startete am 1. September der Betriebsfestigkeitsversuch A380-800 EF durch das Team der IABG mbH Ottobrunn und der IMA GmbH Dresden. Es ist der weltweit größte Gesamtzellen-Ermüdungstest an einem Zivilflugzeug. Der Prüfling besteht aus dem A380-Rumpf und beiden Flügeln. Er ist in ein Gerüst aus 1800 Tonnen Stahl mit 190 hydraulischen Zug-Druckzylindern eingebunden. Dabei muss sich der Flügel zum Beispiel um 4,2 Meter nach oben und um 1,3 Meter nach unten biegen.

In 26 Monaten werden in Dresden 47.500 Flüge simuliert. Das entspricht einer Einsatzdauer der A380 von rund 25 Jahren. Ein wichtiger Meilenstein sind die ersten 5000 Flüge, die der Prüfling Anfang 2006 absolviert haben soll. Ihr planmäßiger Verlauf ist Voraussetzung für die Musterzulassung des Airbus-Doppeldeckers.

Den Startknopf für die Tests drückten Thomas Nielsen, Senior Manager Structural Tests A380 Final Assembly Line, und Klaus Woithe, Niederlassungsleiter IABG Dresden und A380 Projektleiter."

IMA Dresden IMA Dresden
© IMA, 2011 - 2014